Betriebsbereite Lieferung
Persönliche Beratung & Service
Gartentechnik vom Fachhändler
Info Hotline +43 (0)677 64186768

Wie mache ich meinen Rasentraktor winterfest?

Pflege:
Der Traktor sollte nach jedem Einsatz gereinigt werden, besonders gründlich aber nach dem letzten Einsatz vor dem Winter. Fangkorb, Mähwerk und Auswurf müssen sorgfältig von Grasresten befreit werden, damit die Feuchtigkeit keine Korrosion verursachen kann. Vor dem Winter stehen allerdings noch weitere Aufgaben an.

Batterie:
Die Batterie sollte vor dem Einwintern voll aufgeladen und abgeklemmt werden. Sie sollte während der Wintermonate nicht großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sein. Die optimale Lagertemperatur beträgt ca. 15 Grad Celsius. Frost ist jedenfalls schädlich für die Batterie. Wartungsfreie Batterien können während der Winterpause ein- bis zweimal an ein Ladegerät angeschlossen werden, aber sie sollten auf KEINEN Fall durchgehend am Ladegerät hängen. Auf jeden Fall sollte die Batterie aufrecht gelagert werden und die Luftfeuchtigkeit sollte nicht zu hoch sein.

Treibstoff:
Für die Lagerung größerer Mengen Kraftstoff empfiehlt sich im Winter ein Kraftstoffstabilisator. Wurde dieser nicht schon vor dem Betanken beigemengt, kann man diesen auch direkt in den Tank geben. Anschließend lässt man den Motor eine Weile laufen, damit sich der Stabilisator im gesamten System verteilen kann. Der Zusatz verhindert, dass sich die leichten Kohlenwasserstoffe verflüchtigen, andere Inhaltsstoffe verklumpen und am Ende die Zündfähigkeit nicht mehr ausreicht, um den Motor zu starten. Auch kann das Ethanol am Boden des Tanks eine rostfördernde Wasser-Alkoholphase bilden. Wer den Traktor im Winter im Winter gar nicht nutzt, sollte alternativ zum Stabilisator das Benzin ablassen und den Motor laufen lassen, bis er von allein ausgeht.

Mähwerk:
Um den Traktor im Winter zu nutzen, muss das Mähwerk abgebaut werden – ein guter Zeitpunkt für eine Grundreinigung. Es schadet nicht, das Mähwerk vor dem Überwintern zu reinigen, mit einem Öl-Diesel-Gemisch einzusprühen und alle Schmierstellen noch einmal zu reinigen. Selbstverständlich ist es für die Lebensdauer auch gut, gelegentlich den Rost zu entfernen und etwas frischen Lack aufzutragen.

Falls Sie Ihren Rasentraktor im Winter nicht nutzen (z. B. für das Schneeräumen), setzen Sie diese Tipps um. Im Frühjahr – bevor die Mähsaison startet – sollten Sie Ihrem Rasentraktor dann nach dem Winterschlaf ein Service gönnen. Was dabei zu beachten ist, lesen Sie demnächst auf unserer Website.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.